Kopfbild_Weltenbummlertreffen
Navigationsleiste
Programm 2019:
Programm
Fabian, Birgit und Klaus Nick
Freitag, 28.06. 21.00 Uhr  
Nach dem offiziellen Programmteil gemütliches Treffen am Lagerfeuer
Lagerfeuer
Preisverlosung am Lagerfeuer gibt´s auch dieses Jahr wieder.

Heidenheimer Weltenbummlertreffen

Anreise ab Freitag 28. Juni nachmittags
Sonntag, 30.06.
anschliessend: Erfahrungsaustausch und gemütliches Zusammensitzen am Lagerfeuer
Gemeinsames Frühstück und Mittagessen, Treffen bei den Fahrzeugen oder im Vereinsheim,
bzw. Terasse, nachmittags Verabschiedung und Heimreise.
Animation Mongolei Australien Neuseeland
Dank unserer engagierten Referenten und Freunde
können wir auch beim diesjährigen Weltenbummlertreffen
ein umfangreiches Vortragsprogramm anbieten.
Ein herzliches Dankeschön für Eure geleistete Arbeit!

Afrika
Freitag, 28.06. ca. 22.30 Uhr
Samstag, 29.06. 20.00 Uhr
Sascha Ohde

Im März 2018 mache ich mich auf in Richtung Norden. Ziel meiner Reise: Mit dem Wohnmobil zum Nordkap und mit einem Abstecher auf die Lofoten wieder zurück in Richtung Süden. Vor allem aber möchte ich unbedingt einmal live und in Farbe die Polarlichter beobachten.
Deshalb wähle ich auch die Winterzeit
für den Start meines Nordkap-Lofoten-Polarlichter-Abenteuers.
Im Winter mit dem Wohnmobil zum Nordkap fahren zu wollen, klingt zu-
nächst einmal nach einer nicht so tollen Idee. Aber die Neugier auf endlose
weiße Landschaften, Rentiere, Elche, Polarlichter und die Lofoten mit ihren beeindruckenden Bergmassiven, die hunderte Meter aus dem Meer ragen,
ist größer als die Vernunft.

Homepage von Sascha Ohde:

https://www.livingoutloud.de

Rolf Kraus
Bildershow von Addis nach Nairobi
Dauer: ca. 60 Min.
Die Bilderreise führt durch Äthiopien,
Kenia und Tansania. Sie startet im
Hochland in der pulsierenden Haupstadt
Addis Abeba an der an jeder Stelle
gebaut wird und geht durch das Rift
Valley zu den ethnischen Stämmen im Südwesten von Äthiopien, auch
Museum der Völker genannt. Hier im
Omo-Tal leben die Karo, Mursi, Hamer
die noch tief mit ihren Traditionen und
Riten verwurzelt sind. Weiter geht es
entlang des Omo zum Turkanasee und dann quer durch Kenia zu den Tier-
reichen Reservaten Masai Mara und
Serengeti.
Auszüge aus einer Weltumrundung:
Samstag, 29.06. 16.00 Uhr
Sigrid und Walter Füss
Albanien und Montenegro, durch die
Schluchten des Balkan.    ca 65 Min.
Albanien Monte Negro
Mongolei - das kalte Herz von Asien
Dauer: 22 Min.
Animation Norwegen
Albanien, bis 1990 total vom Rest der
Welt abgeschottet, ist noch vom
Massentourismus verschont, dafür umso
mehr eine Reise wert. Ursprüngliche
Landschaften, eine wilde Bergwelt,
herrliche Strände und liebenswerte
Menschen machen den Reiz dieses
wenig bekannten Landes aus. Sigrid u. Walter Füss haben Albanien und
Montenegro schon mehrfach mit ihrem
Camper bereist und zeigen von diesen
Reisen beeindruckende Bilder.


Datenschutz
Faszination Marokko
Dauer: 51 Min.
Mit dem Wohnmobil im Winter
ans Nordkap und zurück
Dauer: 64 Minuten
Samstag, 29.06. 18.00 Uhr
Riki & Peter Biernat
Nur selten gibt es ein Land, dass auf
relativ engem Raum so viele unter-
schiedliche Eindrücke vermittelt.
2019 bereisten wir es mit unserem
Expeditions-LKW zum Zweiten mal.
Ob Sandpisten, weite Steinwüsten,
extreme Hitze und Sandsturm,
Atlasüberquerung über zwei 3000m
hohe Pässe, oder traumhafte Strände
an der Küste. Es war alles dabei.
Mit unserem neuen Film wollen wir euch mitnehmen in die
              „Faszination“ Marokkos.
Russland
Vor mir liegen rund 8.000 Kilometer pures Abenteuer. Ja, mein Plan, im Winter mit dem Wohnmobil zum Nordkap zu fahren, entwickelte sich am Ende tatsächlich sprichwörtlich zu meinem bisher größten Abenteuer. Inklusive Heizungsausfall, Festfahren, Fjordangeln und vielem mehr. Wer schon immer mal im Winter mit dem Wohnmobil zum Nordkap wollte, wird nach diesem Film mit Sicherheit in diesem Wunsch bestärkt. Garantiert!
Dieser Film von Sascha ist ein echtes Highlight, muß man gesehen haben!!
Ansehen und geniessen !!
"Heute habe ich mir Euer Video in voller Länge angesehen und es hat mir super gefallen. Wahnsinnig schöne Landschaften, tolle Drohnen-Aufnahmen und sehr stimmige Musik dazu"
Die Mongolei ist auf eigene Faust für Touristen sehr schwer zu bereisen,
weil es kaum Straßen und Wege gibt und wenig Englisch gesprochen wird. Man
muß daher schon viel Erfahrung mit der Satellitennavigation mitbringen, um in diesem riesigen Land sicher zu reisen.
Wir haben mit einem Mongolen, der viele Jahre in Dresden gelebt hat, in einem Toyota Hilux die Mongolei 3 Wochen bereist und sind dabei von der russischen Grenze bis tief in die Wüste Gobi gekommen.
Westaustralien
- Australiens wilder Westen
Dauer: 20 Min.
Wenn Beiträge über Australien gezeigt werden, dann sind das Bilder von Plätzen, die häufig bereist werden. Das sind Orte wie Sydney, Cairns, Great Barrier Reef, Fraser Island im Osten, die Great Ozean Road im Süden und Ayers Rock im Zentrum des Kontinentes. Über Westaustralien finden sich wesentlich weniger Beiträge, weil das Land weiträumiger und schwieriger zu bereisen ist. Um die Nationalparks zu durchstreifen, braucht es oftmals ein Allradfahrzeug.
Von den Kimberleys im Norden führt die Reise über die Pilbara Region und den Karijini NP zum Kalbarri NP und dann in den Südwesten von Westaustralien. Aufnahmen aus der Stirling Range schließen die Reise ab.
Neuseeland - die Landschaften der Erde auf zwei Inseln   Dauer: 17 Min.
Neuseelandreisen sind momentan sehr „in“. Es ist ja auch verständlich, hat man doch auf zwei Inseln im Kleinformat fast das gesamte Spektrum aller, auf der Welt vorkommenden, Landschaften. Hochgebirge mit Gletschern und Fjorden, Küsten mit Klippen und endlosen Stränden, Regenwälder und Wälder mit uralten Baumriesen, endlose Grashügel und hohe Vulkane.
Die Reise beginnt in Christchurch und führt durch Neuseelands Südinsel. Von den Neuseeländischen Alpen und dem Fjordland geht es über das Mount Cook Massiv zu den Malborough Sounds. Nach dem Übersetzen auf die Nordhalbinsel, durchstreifen wir das Land bis zur Nordspitze, dem Kap Reinga. Einer der Höhepunkte ist das Tongoriro Crossing in die Vulkanregion des Mt. Ngauruhoe.
Bei genügend Reisezeit ist Abwechslung garantiert.